Geburtstagskarte in der Bokeh-Technik

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich eine Karte für Euch in der Bokeh-Technik. Anders als normalerweise habe ich hier aber weder mit Aquarellpapier gearbeitet, noch die Tinte nass gemacht. Aus diesem Grund sind die Kreise und Herzen auch nur ganz leicht zu erkennen.

Als Farben habe ich Rosenrot, Kürbisgelb und natürlich Flüsterweiß genutzt. Rosenrot und Kürbisgelb habe ich mithilfe eines Schwämmchen aufgetragen und verwischt. Aus diesem Grund sind die Farben teilweise übereinander.
Daraufhin habe ich mit den Schablonen von Stampin Up und einer eigenen gearbeitet. Meine eigene habe ich gemacht, in dem ich mir eine Klarsichtfolie genommen habe, diese zerschnitten und dann mit der Big Shot Kreise ausgestanzt habe. Das ist eine simple und einfache Methode.

Wenn Ihr dagegen starke Kreise haben wollt dann solltet ihr darauf achten, dass die Farbe richtig trocken ist und vielleicht mit Aquarellpapier arbeiten. Eine solche Karte werde ich mit Anleitung in den nächsten Tagen auch noch einmal online stellen. Für heute wollte ich aber Euch diese zeigen, denn mir persönlich gefällt es ganz gut, dass die Bokehtechnik nur leicht zu sehen ist. Und mit Kürbisgelb und Rosenrot habe ich Farben genutzt, die ich selbst nur selten nutze. Orange ist nicht gerade eine meiner Lieblingsfarben.

Ich hoffe, Euch gefällt die Karte.

Wie immer erhaltet Ihr nun noch eine Materialliste und ich sende Euch liebe Grüße

Materialliste:

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kommentar *