Sonntag: Tipps & Tricks Stempelkissen lagern & wie zu öffnen

Hallo Ihr Lieben,

erst mal wünsche Ich euch ein Frohes Neues Jahr und hoffe, Ihr seid alle gut rübergerutscht.

Heute möchte ich Euch mit meinem Vorsatz für das Jahr 2017 bekannt machen 🙂

Mein Plan ist es jeden Sonntag Tipps & Tricks rund um Stampin Up zu verröffentlichen. Dies kann wie heute ein Video sein, aber natürlich auch eine bebilderte Anleitung, eine Hilfestellung, oder etwas in der Art.
Als heutiges Thema habe ich mir die Stempelkissen zur Hand genommen. Wie sind diese zu lagern und vor allem, wie öffnet man diese?

Für viele meine Kunden ist das natürlich überhaupt keine Frage mehr, doch habe ich auch immer wieder „Bastel-Beginner“ und auch für diese möchte ich eine Plattform schaffen, bei der alle Antworten auf ihre Fragen erhalten, so dass ich hoffe, das diese Tipps & Tricks bald jedem eine Hilfe sind. Unter dem Reiter „Nützliche Tipps“ werdet Ihr diese Beiträge auch gesammelt gelistet sehen, dass Ihr jederzeit dort schauen könnt.

Der Plan wird sein, dass ich jeden Sonntag einen Tipp veröffentliche und ich hoffe, dass Euch die Idee gefällt.

Eine Übersicht aller Tipps & Tricks findet Ihr dann unter dem Reiter Nützliche Tipps

Gerne könnt Ihr mir per E-Mail auch ein paar Vorschläge machen, was unbedingt in die Tipps & Tricks aufgenommen werden soll.

Da aber nicht jeder Videos mag, habe ich mir die Mühe gemacht und auch noch mal alles schriftlich festgehalten inkl. ein paar Fotos. Wer möchte, kann also sich direkt das Video anschauen (das findet Ihr ganz unten im Beitrag), oder eben hier direkt nachlesen, was immer Euch lieber ist.

Die erste Frage in Bezug auf die Stempelkissen ist meist: Wie öffne ich die Stempelkissen überhaupt?

Ihr öffnet die Stempelkissen, in dem Ihr mit etwas Druck die Beschriftung nach oben schiebt, dann hört Ihr ein kleines Knacken und das Stempelkissen ist schon einen halben cm offen.

Nun könnt Ihr die offene Seite einfach zu Euch ran öffnen und gleichzeitig das ganze nach oben schieben, bis es erneut einrastet (siehe die nächsten 3 Fotos).

Wenn Ihr das Stempelkissen nun wieder schließen wollt, zieht Ihr an der unteren Kante (hört erneut ein kleines Knacken) und macht das ganze wieder rückwärts, also einmal bis nach unten schieben, dann das Stempelkissen von dir weg schließen und dann hörbar einrasten lassen.
Das benötigt meist bei den ersten Malen ein bisschen Fingerspitzengefühl, hat man dann aber auch schnell raus. Wer möchte, kann sich natürlich hierzu auch noch mal das Video ansehen.

>

Kommen wir zur nächsten Frage: Wie lagere ich meine Stempelkissen?

Stampin‘ Up hat etwas berücksichtigt, was die meisten anderen Firmen nicht berücksichtigen: Stempelkissen sollten immer „auf dem Kopf“ lagern, damit Sie nicht austrocknen und die Farbe nach unten auf die Oberfläche des Stempelkissens läuft. So erhält man immer einen guten Abdruck und die Farbe lagert nicht am Boden des Stempelkissens.

Da Stampin‘ Up dies jedoch schon in der „Verpackung“ der Kissen berücksichtigt hat, ist es für Euch nicht nötig, diese anders als normal zu lagern. Ihr müsst Sie nicht verkehrt herum, schräg, oder sonst irgendetwas legen und solltet es auch nicht, denn dann trocknen die Stempelkissen aus (oder laufen gar aus!) und Ihr müsst Sie viel schneller als normal nachfüllen.

Richtig ist eine Lagerung also so:

Und falsch wäre:

Und kommen wir zu den letzten Fragen: Was kosten die Stempelkissen, kann man die nachfüllen und wie viele Farben gibt es?

Stempelkissen von Stampin‘ Up kann man nachfüllen und dies zeige ich Euch in meinem Video nächsten Sonntag 😉 Es gibt zu jeder Stempelfarbe einen passenden Nachfüller, so dass Ihr jederzeit die Möglichkeit habt, die Stempelkissen aufzufüllen.

Insgesamt bietet Stampin‘ Up 48 Stempelfarben an, wobei 38 davon einer dauerhaften Farbpalette angehören und 10 im 2 Jahrestakt vorhanden sind.

Wir haben die Farbpaletten Signal-, Pracht- und Pastellfarben, die aus je 10 Stempelkissen(farben) bestehen. Die Neutralfarben gehören ebenfalls zur dauerhaften Palette, sind jedoch nur 8 (bzw. 9 Farben). 6 davon sind „normale“ Farben der Farbpalette. Schwarz und Anthrazitgrau sind Permanentfarben (Archivfarben) und dann gibt es noch das Weiß, welches auch anders als die normalen Farben ist. Das erkläre ich Euch jedoch noch mal in einem gesonderten Video).

Neben diesen 38/39 Farben gibt es zweimal je 5 In Color Farben, die jeweils 2 Jahre Ihre Gültigkeit haben. Aktuell haben wir die In Color von 2015-2017, die Mitte 2017 also nicht mehr aktuell sind und dann die In Color von 2016-2018, die Mitte 2018 mit dem neuen Katalog verschwinden.

Wie bereits erwähnt gibt es zu allen Farben Nachfüller, der Nachfüller für ein Stempelkissen kostet 4€ und Ihr könnt Euer Stempelkissen mehrfach auffüllen. Mit ein paar Tropfen ist das Stempelkissen meist schon wieder saftig ohne gleich die ganze Nachfüllflasche zu nutzen. Die Stempelkissen selbst kosten 8€ das Stück (Ausnahme sind hier Schwarz, Anthrazitgrau und Weiß).

Ich hoffe, ich konnte Euch ein paar Fragen beantworten und wenn Ihr weitere Fragen habt, zögert nicht Euch bei mir zu melden. Ich wünsche Euch einen schönen Start ins Jahr 2017 und vielleicht habt Ihr ja auch einen tollen Vorsatz 🙂

Liebe Grüße

 

Materialliste:

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kommentar *