Global Design Project GDP #082: Karte zum Abitur

Hallo Ihr Lieben,

heute bin ich wieder für Euch da und bringe Euch eine neue Karte für das Global Design Project mit.

Diese Woche war das Thema Sketch Challenge und so habe ich mir in Ruhe mal die Challenge und die Karten angeschaut.

Als erstes ist mir eingefallen, dass ich eine Karte zum Abitur brauche, so war das Thema schon mal klar. Und anstatt etwas auszustanzen und draufzukleben dachte ich, ich mach es einfach anders herum 🙂

So ist diese Karte enstanden.

Als Farben habe ich Aquamarin, Safrangelb und Himbeerrot gewählt. Der Hintergrundstempel Brushstokes eignet sich perfekt um auch eine große Fläche zu stempeln und so habe ich immer zwei Reihen in einer Farbe gestempelt.

Dann habe ich ein Stück Safrangelb ebenfalls draufgeklebtund dann mit den Lagenweise Ovalen ausgestanzt. Damit ich dann noch einen schönen Rahmen habe, wurden dann noch die gestickten Rahmen genutzt.

Ich wollte ebenfalls wie in der Sketchchallenge 3 Herzen, oder Blüten, oder ähnliches nutzen, allerdings war mir alles etwas zu groß. Dann fiel mir die Elementstanze Baum in die Hände und ich habe dort die kleinen Blüten entdeckt. Die passten perfekt.

  

Das besondere Highlight der Karte ist dann natürlich noch der Schütteleffekt mit den passenden Pailetten drin.

Ich hoffe, Euch gefällt meine Idee und ich freue mich auf die nächste Runde beim Global Design Project.

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag,

5 Kommentare

  1. Awesome color combinations and transition with the vertical stripes! Superb!

  2. Wow, so much to love about this card Stefanie!! The colour scheme is fantastic, and of course that shaker element using the stitched ovals framelit is brilliant! The brushstrokes on the diagonal finish this wonderful card of beautifully! Thanks so much for playing along with us at Global Design Project sketch challenge this week.

  3. Wow, die ist ja hübsch. Mir gefällt das mit den unterschiedlich farbigen Streifen im Hintergrund. Ja und Schüttelkarten gehen immer ❤︎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.