Global Design Project #102: Weihnachtliche Pizzaschachtel

Hallo Ihr Lieben,

auch diese Woche mache ich wieder mit bei der Challenge vom Global Design Project.

Wir hatten wieder eine Sketch Challenge und so wollte ich die neuen Pizzaschachteln ausprobieren und mal keine Karte.

Also habe ich eine weihnachtliche Pizzaschachtel fabriziert. 🙂

Weihnachtliche Pizzaschachtel Global Design Project 102 02

Zuerst habe ich den Pizzakarton eingefärbt in Espresso. Mit Hilfe der Schaumwalzen geht das ganz gut 🙂

Weihnachtlicher Pizzakarton Global Design Project 102 03

Dann habe ich eine Banderole in Espresso angefertigt und darauf alles wichtige angebracht. Die Schneeflocken sind aus dem Stempelset Gut Geschmückt.Weihnachtlicher Pizzakarton Global Design Project 102 04

Der Rest der Stempel sind aus dem Stempelset Weihnachten daheim. Besonders der Spruch ist ganz zauberhaft.

Weihnachtlicher Pizzakarton Global Design Project 102 05

Dann noch ein Stück Designerpapier Frohes Fest im Hintergrund und das goldfarbene Band.Weihnachtlicher Pizzakarton Global Design Project 102 06

Die Banderole kann man natürlich vollends abziehen und so den Pizzakarton ohne weiteres befüllen.

Ich hoffe, Euch gefällt der Pizzakarton und sende Euch

Signatur_Stefanie

Stampin' Up Materialien

 

6 Kommentare

  1. Liebe Stefanie!
    Danke! Endlich mal ein Pizzakarton, bei dem nicht das langweilige weiß noch überall herausschaut!
    Ich dachte, die bestelle ich mir nie, weil ich alle bisherigen Beispiele nicht schön fand. Aber Dein eingefärbter Karton gefällt mir sehr gut!
    Astrid

    • Hallo Astrid,
      danke dir, bin froh, dass dir mein Pizzakarton gefällt und es ist ja gerade das tolle, dass man ihn auch einfärben kann 🙂 Ich freue mich, dass dir mein Beispiel gefällt. 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Steffi

  2. Mit der Schwammwalze ist es eine gute Idee, so schaut es auch besser aus als wie mit dem Stempelkissen. Schöne Umsetzung

  3. Sieht unglaublich gut aus.
    Danke, daß Du bei uns mitgemacht hast.
    LG Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.