Maritimes Notizbuch

Hallo,

ich wünsche dir einen schönen Sonntag. Vielleicht verbringst du deinen Tag ruhig und lässt dich als Mutter verwöhnen? Mein Plan für heute ist wie meistens am Sonntag ausruhen und basteln. Beides mache ich besonders gern 🙂 Ein maritimes Notizbuch habe ich heute als erstes gebastelt.

Maritimes Notizbuch

Maritimes Notizbuch

Nachdem ich am Samstag mit meiner Mutter zusammen ihre Einladungskarten für den Geburtstag gebastelt habe, war mir noch einmal nach der neuen Produktreihe Meer der Möglichkeiten. Ich habe bei mir zu Hause nichts maritimes und bin/war auch nie ein Fan davon, aber damit basteln liebe ich wirklich. Es passt immer alles gut zusammen und ist so stimmig. Die Notizbücher habe ich noch in meinem Schrank liegen gehabt und so habe ich mir eins genommen und verziert. Der Rand mit dem Wildleder und dem Kartenstück ist von den Einladungskarten von meiner Mutter übrig geblieben. Das habe ich gleich weiterverwertet, denn Papierreste sollte man immer schnellstens verbrauchen, sonst sammeln sie sich bis zum geht nicht mehr 🙂 Das Stück Designerpapier Meer der Möglichkeiten habe ich dann noch dazugeklebt. Besonders passend war, das der Übergang von den Papieren genau dort sich trifft, wo auch die Gummikordel drüber geht. Das fand ich mal wieder sehr passend.

Maritimes Notizbuch

Da das Buch ein Notizbuch sein soll, oder vielleicht sogar ein Tagebuch, war für mich der Spruch sehr passend. Ausgestanzt habe ich den Spruch, sowie die Boote und den Anker mit den passenden Stanzformen Luv und Lee zum Stempelset Setz die Segel.

Maritimes Notizbuch

An den Anker oben habe ich noch eine kleine gestreifte Kordel in Marineblau angebracht, die ebenfalls zu der Produktreihe gehört. Halte die Augen offen, denn ich kann dir sagen, dass ich bereits einige Projekte mit der Produktreihe gebastelt habe.

Gefällt dir, was du siehst? Teile es gern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.