Global Design Project #051 | Theme Challenge

Hallo Ihr Lieben,

auch diese Woche bin ich wieder beim Global Design Project dabei. Momentan schaff ich es wirklich mal wieder w├Âchentlich dran teilzunehmen und das freut mich ­čÖé

Diese Woche haben wir das Thema „Food“, also Essen.

Da ich momentan Vorbereitungen f├╝r den Markt am Sonntag treffe und ich bereits einige der kleinen Notizb├╝chlein gemacht habe, musste ich unbedingt an dieses setzen, denn den Spruch wollte ich auch schon immer verbasteln.

Mit dem Labeler Alphabet dauert er zwar gef├╝hlte STUNDEN, macht allerdings trotzdem super viel Spa├č.

Hier also mein s├╝├čes B├╝chlein. Irgendwie hab ich den Spruch ja in gef├╝hlten 30 verschiedenen Varianten gefunden und ich bin mir nicht mal sicher, ob dies nun der richtige ist, denn manchmal hei├čt es Zitronen und nicht nur eine, aber da ich diesen so als Zitat gefunden habe, dachte ich, wird schon stimmen und Sinn macht es auf jeden Fall ­čÖé

Die Ma├če meines Notizbuches ist vom Cover her 11cm 11cm. Die Seiten schlage ich mit genau 1/4 (6″x6″) eines 12×12 Blattes ein, so dass ich dann aus einem Blatt 2 B├╝cher (je Vorder- und R├╝ckseite) kriege. Wie Ihr sehen k├Ânnt habe ich auch noch eine Zitrone ausgeschnitten, mit Abstandspads aufgeklebt und dann noch mit dem Wink of Stella Stift eingeglitzert. Wie immer liebe ich den Stift und freue mich, wenn er zum Einsatz kommt. Beim Spruch selbst habe ich ihn nicht benutzt, denn ich finde, da lenkt mir das Glitzer zu sehr von den Buchstaben ab.

Mit dem Layer Alphabet k├Ânnt Ihr wunderbar schreiben, was immer Ihr m├Âchtet. Wenn Ihr so wie ich die Buchstaben allerdings nah aneinander haben m├Âchtet, dann m├╝sst Ihr tats├Ąchlich jeden Buchstaben einzelnd stempeln und vielleicht wisst Ihr jetzt, warum es gef├╝hlte Stunden gedauert hat ­čÖé Die Buchstaben nebeneinander auf dem Acrylblock haben n├Ąmlich einen gewissen Abstand und das ist meiner Meinung nach nicht sch├Ân und so viel Platz hatte ich auf meinem Notizb├╝chlein ja auch nicht. Gestempelt wurde das ganze ├╝brigens in Curry-Gelb.

Innen habe ich das ganze noch verkleidet und Ihr seht auch die karierten Bl├Ątter. Hierbei handelt es sich um Din A4 Karteikarten, die ich mir zurecht schneide. Aus einem Blatt erhalte ich 6 Notizbl├Ątter.

Ich hoffe Euch gef├Ąllt mein Notizbuch genauso wie mir und ich bin gespannt, ob es am Sonntag beim Markt in w├╝rdige H├Ąnde kommt ­čÖé

Liebe Gr├╝├če

Materialliste:

8 Kommentare

  1. Liebe Steffi, das Notizbuch sieht wundersch├Ân aus. Der Spruch ist so treffend. Den merk ich mir. Lg Doro

    • Hallo Doro,
      ja, den Spruch wollte ich schon so lange verbasteln, ist ja ein sehr bekanntes Zitat und bei dieser Challenge musste er einfach herhalten ­čÖé Ich finde ihn auch super ­čÖé

  2. What a fantastic project Steffi! Love what you have made with this designer series paper. Thank you so much for playing along with this week’s Global Design Project challenge! Look forward to seeing you play along with us again.

    • Thanks so much Kylie, don’t know, if you know the sentence, but in english it’s „when life gives you lemons, make lemonade“ ­čÖé Really enjoy it ­čÖé
      Thanks for your lovely comment,
      bye
      Stefanie

  3. Klasse Idee und sch├Âne Umsetzung! Der Spruch ist super! ­čÖé

  4. I love your ‚Fruit Stand‘ DSP notebook, and sentiment Stefanie! Congratulations on being on a Winner too! D x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.